ÜberschriftBehandlung - Wie wir behandeln!

Wir gewährleisten Ihnen eine individuelle Behandlung mit modernsten Methoden!

Ein fehlerhafter Biss oder schief stehende Zähne sehen nicht nur unschön aus, sie verursachen durch die permanente Fehlbelastung oft auch Schmerzen und erschweren die Mundhygiene. Unwiderrufliche Schäden für das Kiefergelenk können die Folge sein, ein vorzeitiger Zahnverlust droht!

Dabei bietet uns die Kieferorthopädie vielfältige Therapiemöglichkeiten, um bei unseren jugendlichen oder bereits erwachsenen Patienten mit vergleichsweise geringen Eingriffen ein funktionierendes und damit auch ebenmäßiges Gebiss zu erreichen.

Optik, Funktion und Zahnerhaltung stehen sich dabei gleichberechtigt gegenüber! Dabei ist zu beachten, dass ein richtig funktionierendes Gebiss eben auch gut aussieht.

Als Erwachsener sind Sie uns zu jedem Zeitpunkt herzlich willkommen! Bei Kindern freuen wir uns ebenfalls immer über eine Vorstellung in unserer Praxis – besonders in den Lebensabschnitten 6., 9. und 12. Lebensjahr ist eine unverbindliche Untersuchung bei uns sinnvoll, denn dann können wir je nach Wachstumsstand Zähne und Kiefer optimal behandeln.

Ein regelrechtes Gebiss ist in jedem Lebensalter der beste Schutz vor Beschwerden und trägt darüber hinaus zu einer positiven Ausstrahlung und einem attraktiven Äußeren bei! So können Sie Ihr Leben lang gesund und strahlend lächeln!

Und was passiert konkret?

  • Zunächst wird in einer ersten Untersuchung durch den Kieferorthopäden festgestellt, ob eine Behandlung notwendig ist. Dr. Helling, Dr. Hübler oder Dr. Rödder erläutern ihre Diagnosen und klären Sie in einem kurzen Gespräch über das weitere Vorgehen auf.
  • Dann folgt die Erstellung präziser Unterlagen, die für ein genaues Behandlungskonzept notwendig sind. Dazu werden Abdrücke beider Kiefer, Fotos und Röntgenbilder angefertigt. Auch besteht die Möglichkeit, Aufnahmen des Kiefergelenks zu machen.
  • Anschließend werden die Modelle und Röntgenbilder sorgfältig vermessen und ausgewertet, um ein individuelles Behandlungskonzept erstellen zu können.
  • In einigen Fällen (unsichtbare Spange – Invisalign) wird eine Computer-Simulation der gesamten Behandlung von Anfang bis Ende erstell. Damit kann das Ergebnis optimal geplant und die Position der Spange individuell bestimmt und mit Ihnen besprochen werden.
  • In einem nächsten Termin werden dann mit ihrem jeweiligen Behandler und unserer Praxismanagerin alle Details und notwendigen Apparaturen besprochen. Hier ist noch mal Zeit für alle Fragen und ausführliche Antworten. Auch die Kosten werden hier eingehend erläutert, vor allem bei den Patienten, deren Krankenkasse die Behandlung nicht oder nur teilweise übernimmt. Es werden Behandlungs- und Kostenalternativen aufgezeigt, und der Patient kann so seinen Behandlungsverlauf mitentscheiden.
  • Jetzt erstellt der Kieferorthopäde einen sog. Heil- und Kostenplan, den Sie ggf. Ihrer Versicherung vorlegen.
  • Falls notwendig wird vor Behandlungsbeginn noch eine eingehende Untersuchung der Kiefergelenke und der orthopädischen Strukturen durchgeführt, um zu prüfen, ob eine Störung zwischen Biss und Körperstatik besteht (z. B. bei Skoliose, Blockaden in der Halswirbelsäule, verkürztes Bein etc.). Diese Informationen können mit in die Behandlung einfließen.

Aktuelles

„Invisalign" speziell für
kleinere Zahnkorrekturen.
> Mehr...

Social

Find us on FacebookGoogle Plus